Mittwoch, 11. April 2018

TaxWare Release 2.18 veröffentlicht

Die 2018er Steuerfüsse fast aller Kantone (ohne AI, SG, TG) sind im neuen Release integriert. In der Vorsorgeanalyse wurden verschiedene Kundenwünsche und Ergänzungen umgesetzt.


 

Kantonale Steuerfüsse 2018

Im TaxWare Release 2.18 sind die Gemeindefusionen 2018 sowie die 2018er Steuerfüsse fast aller Kantone integriert. Ausstehend sind noch AI, SG und TG sowie etliche Tessiner Gemeinden. Die genannten Ostschweizer Kantone beschliessen und publizieren die aktuellen Steuerfüsse in der Regel immer im 2. Quartal.

 

Erste Schritte

Um die Personalisierung bei der ersten Benutzung von TaxWare zu erleichtern, werden nun dem User beim ersten Mal die wichtigsten Personalisierungsfelder und Einstellungen direkt zum Ausfüllen angeboten.

 

Vorsorgeanalyse

Die Vorsorgeanalyse wurde weiter ausgebaut, um noch besser auf die Anforderungen unserer anspruchsvollen Kundschaft eingehen zu können. Im Wesentlichen wurden folgende Anpassungen vorgenommen:

 

  • Die Erfassung der Detailangaben für die Leistungen wurde vereinfacht, so können die Daten nun noch schneller erfasst und bearbeitet werden
  • Zusätzlich ist nun auch eine Vorsorgeanalyse für Lebensgemeinschaften möglich, mit Berücksichtigung von Begünstigungsklauseln und korrekter AHV-Berechnung
  • Bei der Darstellung von Kapitalleistungen kann neu gewählt werden, ob vorhandene Lücken gefüllt oder die Kapitalleistung als lebenslange Rente gezeigt wird
  • Im UVGZ können nun auch Taggelder erfasst werden

 

 

Reporting

Das Reporting hat für den Berater eine zentrale Bedeutung, damit kann er seine Beratungsleistung dem Kunden präsentieren und dokumentieren. Deshalb gehen dazu auch regelmässig Wünsche von Kunden ein, von welchen wir in diesem Release wieder einige erfüllt haben, unter anderem die Folgenden:

 

  • Der Name des Kunden wird automatisch in die Druckoptionen übernommen
  • In Steuerausscheidungs- und detaillierten Protokollen werden Zeilen mit 0 nach Möglichkeit unterdrückt, um die Protokolle möglichst kurz zu halten
  • Die Ausgabe von Bemerkungen wurde systematisch auf alle Protokolle erweitert
  • In Ranglisten kann die Grafik nun optional unterdrückt werden