TaxWare für Familienrecht: Steueranteile von Unterhaltszahlungen ermitteln

TaxWare für Familienrecht: Steueranteile von Unterhaltszahlungen ermitteln

Bis anhin wurden bei der Festlegung von Unterhaltszahlungen an Ex-Partner oder Kinder die Steuern ausser Acht gelassen oder höchstens mit einer kleinen Pauschale berücksichtigt. Je nach Einkommen und Wohnort des Empfängers oder der Empfängerin können die Steuern dabei einen substanziellen Betrag ausmachen und im Extremfall den Betrag, welcher nach Bezahlung der Steuern für den eigentlichen Unterhalt zur Verfügung steht, um bis zu 50% mindern. In jüngster Zeit wurden verschiedene Publikationen von namhaften Juristinnen und Juristen veröffentlicht, welche diesen Sachverhalt thematisieren. Weil die Einkommenssteuern praktisch in allen Kantonen mit einer progressiven Skala erhoben werden, ist die Berechnung des Steueranteils sehr aufwendig und von Hand fast nicht machbar. Das neue, online verfügbare TaxWare Modul hilft Familienrechtsanwältinnen - und anwälten oder dem Gericht, auf einfache Weise die Steueranteile und die damit für die verschiedenen Phasen festzulegenden Unterhaltszahlungen zu ermitteln.

Präsentation anfordern Interview mit Pilotkundin

Vorteile

Der Web-Rechner von TaxWare ermittelt einfach und schnell die Steuerauswirkungen von Unterhaltszahlungen der Mandanten von Familienrechtsanwältinnen und -anwälten. Die Berechnungsbasis dafür ist immer aktuell und berücksichtigt alle kantonalen Steuerparameter.

Familienrechtsanwältinnen und -anwälte ermitteln mit dem TaxWare Web-Rechner bequem und online die Zahlungen für alle Phasen des Unterhalts an Kinder und Ex-Partner.

Die erstellten Berechnungen der Unterhaltszahlungen werden zuhanden des Mandanten wie auch der Gerichte nachvollziehbar dokumentiert.

In 3 Schritten einfach berechnen

Mit dem neuen Modul Unterhaltszahlungen ermitteln Familienrechtsanwältinnen, -anwälte einfach und geführt die Steueranteile von Unterhaltszahlungen über die folgenden 3 Schritte:

  1. Definieren von Eckdaten der Familie, wie Geburtsdaten, Steuerdomizil, Ausbildung der Kinder
  2. Eingabe der wichtigsten steuerrelevanten Daten beider Elternteile ein, so das Nettoeinkommen, den Vermögensertrag, den Steuerwert und den Nettoertrag aus Liegenschaften etc.
  3. Erfassung der, vom betreuenden Elternteil und den Kindern in den nächsten Jahren, benötigten Unterhaltszahlungen

In einer Übersicht werden Ihnen für jeden Zeitabschnitt die notwendigen zu vereinbarenden Unterhaltszahlungen inkl. Steueranteil angezeigt. Ebenso erfolgt eine Auflistung der Steuerbelastung des zahlenden Elternteils. Selbstverständlich können Sie all diese Zahlen zu Handen Ihres Klienten, Ihrer Klientin resp. des Gerichtes ausdrucken.

Bald verfügbar

Der Web-Rechner wird bald lanciert und für Familienrechtsanwältinnen und- anwälte verfügbar sein. Kontaktieren Sie uns und wir zeigen Ihnen die Lösung und Vorteile für Ihre Kanzlei gerne live in einem persönlichen Gespräch (auch online):

Eine Pilotkundin erzählt mehr im Interview

Unsere Pilotkundin Christine Arndt, Rechtsanwältin und Partnerin der Kanzlei Langner Arndt Rechtsanwälte AG erzählt im Interview mit der Redaktion des „Rechtsguide 2021“ mehr über die Bedeutung der steuerlichen Auswirkungen von Unterhaltszahlungen.

Quelle: Rechtsguide 2021 (Tages-Anzeiger)

Unverbindliche Präsentation vereinbaren

Stefan Hunziker steht Ihnen bei Fragen und für Präsentationen gerne zur Verfügung.

031 858 23 33
Stefan Hunziker

Product Manager TaxWare

  • +41 31 858 23 33